top of page

PAIN RELIEF - Taping Teil 3

Aktualisiert: 8. Okt. 2022

Basis Know-How


Hallo zum zweiten Teil meiner Hilfe zur Selbsthilfe.


So, nun (ast) genug der Theori, bevor es nächste Woche ans Eingemachte geht.

Die vorherigen Artikel findest du hier: https://www.equipilates.de/post/taping-teil1

https://www.equipilates.de/post/kopie-von-pain-relief-taping-teil-2


Hier noch ein letztes Thema, was gerade für uns Reiter nicht unwichtig ist:


Fächer Tapes! und Narben Tapes.



Fächer Tapes sind meist sehr kunstvoll anzusehende Basteleien, die aber durchaus ihren Sinn haben. Zum Beispiel kannst du sie wunderbar auf blaue Flecken tapen. Je gleichmäßiger und schmaler die Streifen geschnitten werden, desto besser die Wirkung.

Auch hier solltest du die Ecken abrunden, auch wenn es eine ziemliche Fummelarbeit ist.


Falls du das Nächste Mal einen Zusammenstoß mit der Boxentür oder anderem schweren Gerät haben solltest, weißt du: Aha, ich muss ein Fächertape verwenden.


Hoffentlich brauchst du diese selten: Narben Tapes

Narben lassen sich auch prima tapen, aber bitte nicht auf frische Narben kleben!

Narben sind Störfelder in unserem Körper. Die Tapes regen die Durchblutung an und die Energie kann wieder frei fließen, dies kann auch Schmerzen lindern. Hier gibt es so genannte “Crosstapes”, die du selber basteln oder schon fertig in der Apotheke kaufen kannst. Im Grunde würde ich sie zu den Fächertapes zählen, da sie aus vielen kleine Streifen bestehen.